1926

Die große Brandkatastrophe im Jahr 1925 machte bereis im folgenden Jahr den Bau einer zentralen Wasserversorgung dringend notwendig. Das in der Gemarkung Westerweyhe liegende Quellgebiet “am Sprengelsberg” wurde im Nordwesten unseres Dorfes von den Großkrügerschen Erben zunächst für 350,– M jährlich gepachtet und 1930 für 12.000,– M von der Gemeinde gekauft. Das Wasserwerk wurde auf dem 14 Morgen großen Grundstück mit einer Sammelanlage für 120 cbm Wasser errichtet. Da das Quellgebiet etwa 15 m über der höchsten Bodenerhebung des Dorfes lag, konnte unter natürlichem Druck jedem Haus in Kirchweyhe Wasser zugeführt werden.

Max Schulz