Ein neues Fahrzeug für die Kirchweyher Wehr

Sonntag, 16.09.2018 – in Kirchweyhe ist einige Zeit lang Martinshorn zu hören. Es brennt allerdings nirgends und ein Unfall hat es auch nicht gegeben. Dieses Mal ist es anders, der Ton des Horns läutet ein freudiges Ereignis ein: Die offizielle Indienststellung und Übergabe eines neuen Einsatzfahrzeuges stand an.

Im Rahmen des Fahrzeugbeschaffungskonzeptes der Hansestadt Uelzen musste das in die Jahre gekommene Tragkraftspritzenfahrzeug der Kirchweyher Ortswehr aus Altersgründen ersetzt werden. Viele Gäste und Freunde der Feuerwehr Kirchweyhe waren der Einladung des Ortsbrandmeisters zur Fahrzeugübergabe gefolgt.

Nachdem das Fahrzeug mit Blaulicht und Martinshorn vorgefahren war, begann der offizielle Teil der Übergabe. Der Uelzener Bürgermeister Jürgen Markwardt übergab symbolisch den Schlüssel an Stadtbrandmeister Ziegeler und dieser wiederum weiter an den Kirchweyher Ortsbrandmeister Norbert Kuhlmann.

Alle, am Beschaffungsprozess Beteiligten, waren sich einig, dass man mit dem neuen Mittleren Löschfahrzeug (MLF) ein den heutigen Erfordernissen angemessenes Einsatzfahrzeug beschafft habe. Das MLF hat eine zulässige Gesamtlast von 7,49 t und kann somit auch mit dem Feuerwehrführerschein gefahren werden. Im Gegensatz zum Vorgängerfahrzeug hat das MLF einen festeingebauten Wassertank mit 600 l (erweiterbar auf 1000l) Inhalt und eine, durch den Fahrzeugmotor angetriebene, Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Förderleistung von maximal 2000 l/min.

Aufgrund zahlreicher Förderer und Sponsoren konnte eine erweiterte Ausstattung beschafft werden. Zu den Besonderheiten zählen u.a. eine Umfeldbeleuchtung, ein Hygieneboard, ein Lüfter sowie ein Lichtmast auf dem Fahrzeugdach. Durch die erweiterte Ausstattung, die zum Teil vom Förderverein beschafft wurde, hat die Feuerwehr Kirchweyhe noch mehr Schlagkraft gewonnen und ist für die Zukunft gut aufgestellt.

Nach den Grußworten der Gäste wurde nochmals allen Förderern und Sponsoren gedankt – besonders hervorzuheben sind hier die Firmen FRIBA Sicherheitstechnik, Dreher Trocknungen, Brammer Kältetechnik, die Uelzena Milchwerke, der Volksbank Uelzen sowie dem Ortsbürgermeister Karl-Heinz Günther.

Im Anschluss der Fahrzeugübergabe waren alle Gäste und Mitglieder noch zu einem kleinen Imbiss eingeladen.

Text und Foto´s:
Pressesprecher Feuerwehr Uelzen, C. Paul.


Mittleres Löschfahrzeug (MLF) | Florian Uelzen 15-40-21 | Übergabe des neuen Fahrzeugs am 16.09.2018

Hier noch ein kleiner Überblick über die Fahrzeugdaten / Ausstattung

Typ: Mittleres Löschfahrzeug (MLF)
Funkrufname: Florian Uelzen 15-42-21
Baujahr: 2018
Fahrgestell: MAN TGL 8.180 4×2 BB Automatik
Besatzung: 1:5
Aufbauhersteller: Schlingmann (QuadraLine)

Das MLF ist sowohl für die Brandbekämpfung als auch für die technische Hilfeleistung ausgelegt. Durch die im Mannschaftsraum verbauten PA-Plätze kann sich der Angriffstrupp des MLF bereits auf der Anfahrt mit schwerem Atemschutz ausrüsten.

Das MLF ist unter anderem mit folgendem ausgestattet:

  • Feuerlöschkreiselpumpe Schlingmann S2000 FPN 10-2000
  • Löschwassertank 1000 l mit freiem Einlauf
  • AWR-System (Automatische Wasserzuführungsregulierung)
  • Pump & Roll-Schaltung
  • Dach begehbar mit LED-Ausleuchtung
  • Fahrzeugversorgung über Power Air Box
  • Rückfahrkamera
  • 2 PA im Mannschaftsraum
  • 2 PA im Aufbau
  • 1 Atemschutznotfalltasche
  • 1 Rauchverschluss
  • 4 Handsprechfunkgeräte 2m
  • 1 Handsprechfunkgerät digital (HRT)
  • 1 Digitalfunkgerät Festeinbau
  • Hygienewand auf Teleskopauszug
  • Beladungssatz Kettensäge
  • Beladungssatz Strom
  • Elektro-Hochdrucklüfte
  • Tauchpumpe und 2 Wathosen
  • Halligan-Tool
  • LED-Frontblitzleuchten
  • LED-Heckabsicherung mit 4 x 6 gelben Hochleistungs-LEDs
  • Lichtmast mit 4 LED-Scheinwerfern
  • LED-AKKU-Einsatzstellenleuchte
  • LED-Umfeldbeleuchtung
  • Schnellangriff C und D mit Hohlstrahlrohr
  • Schnellangriff B mit Verteiler und Hohlstrahlrohr

Max Schulz