Save the Date: Kreisfeuerwehrtag am 31.12.2024 am Kirchweyher See

1972

1972

Durch die Gebiets- und Verwaltungsreform traten 1972 entscheidende Veränderungen für die Kirchweyher Feuerwehr auf: die Unterkreise wurden aufgelöst, dafür Samtgemeinde- bzw. Stadtfeuerwehren eingerichtet. Kirchweyhe ist nun eine Ortsfeuerwehr der Stadt Uelzen, der noch zwölf weitere Ortswehren angehören. Die Emmendorfer Wehr ist seither der Samtgemeinde Bevensen angeschlossen. Trotzdem sind die guten Beziehungen zwischen den fünf Wehren des alten Unterkreises Kirchweyhe durch jährlich stattfindende Freundschaftswettkämpfe bestehen geblieben.

Weitere Ereignisse im Jahr 1972
Zum Stadtbrandmeister wählten die Ortsbrandmeister den Kameraden Hans Jürgen Schulz, der seit 1969 auch schon stellvertretender Kreisbrandmeister war. Sein Stellvertreter wurde Sattlermeister Carl Knoth aus Uelzen. Herbert Kuhlmann, der die Arbeit des Brandmeisters bereits seit 1969 verrichtete, wurde 1972 von der Generalversammlung zum neuen Ortsbrandmeister gewählt. Jetzt übernahm Willi Schierwater die Position des 2. Mannes und Henry Koch die des Kassenwartes. Die Wettkampfgruppe wird vom Kameraden Horst Müller geführt.