Save the Date: Kreisfeuerwehrtag am 31.12.2024 am Kirchweyher See

1911

1911

Nachdem bereits eine Reihe von Pflichtfeuerwehren im Kreis Uelzen sich zu Freiwilligen Feuerwehren umgestalteten, arbeitete auch Brandmeister Hermann Schulz darauf hin. In dem nachstehend wiedergegebenen Protokoll wird die
Umbildung der Pflichtfeuerwehr in die Freiwillige Feuerwehr beschlossen:

Kirchweyhe, 19. Mai 1911
Zum Zwecke der Gründung einer freiwilligen Feuerwehr aus den Reihen der Zwangsfeuerwehr wurde heute eine Versammlung im Buhrschen Gasthause durch den Brandmeister abgehalten. Sämtliche 19 Anwesende traten der Freiwilligen Feuerwehr bei. Die Wahlen ergaben folgendes Resultat:

Hauptmann
Willi Oetzmann, Haus-Nr. 1

Stellvertreter
Heinrich Schulze sen., Haus-Nr. 16

Führer d. Steigerabtlg.
Hermann Hamborgm, Haus-Nr. 9
Rottenführer d.Steigerabtlg.
Heinrich Schütte, Haus-Nr. 6

Zugführer d. Spritzenabtlg.
Gastwirt Manecke, Haus-Nr. 15

Spritzenmeister

Willi Woltmann, Haus Nr. 21

Kassenführer
Albert Geffert, Haus-Nr. 38

Schriftführer
August Buhr, Haus-Nr. 4

Infolge hohen Alters wurden ab Gründung der Freiwilligen Feuerwehr die Kameraden Heinrich Grots, Friedrich Oetzmann, Friedrich Manning, Heinrich Hinrichs, Heinrich Hillmer und Heinrich Koch nunmehr als passiv geführt und am 31. März 1913 zu Ehrenmitgliedern ernannt. Ohne Funktionen sind folgende Bürger in die Freiwillige Feuerwehr gewechselt bzw. neu eingetreten:

Hermann Schulz, Nr. 10
Friedrich Grell, Nr. 12
Hermann Koch jun., Nr. 6 Wilh. Schulenburg, Nr. 42
Wilh. Marwede jun., Nr. 11
Fr. Hoevermann, Nr. 2
Adolf Hamborg, Nr. 9
Heinrich Fabel, Nr. 48
Georg Meier, Nr. 32
Heinr. Grots jun., Nr. 7
Gustav Koch, Nr. 6
Hermann Fehlhaber, Nr. 41
Heinr. Schierwater, Nr. 39
Fritz Hartwig, Nr. 43
Heinrich Laage, Nr. 26
Willi Meyer, Nr. 25
Friedr. Schulenburg, Nr. 7b

Foto:
Am Fischerhof, 25. Juli 1927, v.1.n.r.: Schmied Friedr. Oetzmann, Rudolf Oetzmann jun.,Hermann Schulz sen., Alb. Geffert sen., Hepke,Heinr. Schierwater, Willi Woltmann, Herm.Schulz jun., Paul Post