Neuer MTW in Kirchweyhe – hohe Spendenbereitschaft erfreut die Wehr

Seit Ende Januar dürfen sich die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Kirchweyhe über einen neuen Mannschaftstransportwagen (MTW) freuen. Frisch beklebt und mit einer neuen Rundumlicht-Ton-Kombination (RTK) ausgestattet, steht er nun einsatzbereit in der „Wache Nord“ und wartet auf seine erste offizielle Fahrt.

Bei dem neuen MTW handelt es sich um einen vier Jahre alten, jedoch erst ca. 8.000 km gelaufenen Ford Transit. Zu den besonderen Ausstattungshighlights zählt insbesondere die RTK, welche aufgrund der Fahrzeughöhe extra flach ausgewählt werden musste. „Andernfalls hätten wir ein Problem damit bekommen, das Fahrzeug unbeschadet in die Fahrzeughalle zu bekommen“, so Ortsbrandmeister Norbert Kuhlmann. Bis zu neun Personen haben in dem neuen Fahrzeug Platz. Darüber hinaus verfügt der MTW über einen recht großen Kofferraum, mit reichlich Stauraum für Gepäck und Equipment. Neben verschiedenen Assistenzsystemen, einer Freisprecheinrichtung sowie einer Anhängerkupplung, verfügt das Fahrzeug auch über eine Rückfahrkamera, die Einparkvorgänge und Rückwärtsfahrten erleichtern soll.

Die Kosten für die Ersatzbeschaffung lagen bei insgesamt 26.000€. Von der Hansestadt Uelzen erhielt die FF Kirchweyhe einen Zuschuss in Höhe von 25 Prozent. Den Großteil der Kosten musste die Ortsfeuerwehr jedoch selbst tragen.

Der Förderverein der freiwilligen Feuerwehr Kirchweyhe startete daher bereits Anfang November einen entsprechenden Spendenaufruf und bat die Bewohnerinnern und Bewohner des Dorfes, sowie verschiedene Unternehmen aus der Region um ihre finanzielle Unterstützung. Mit Erfolg! Nach anfänglicher Skepsis trudelten bereits nach kürzester Zeit die ersten Spenden auf dem Konto des Fördervereins ein, sodass das neue Fahrzeug noch Ende des vergangenen Jahres gekauft werden konnte.

Voller Stolz berichtete der Vorsitzende des Fördervereins, Carsten Uwe Schulz, im Rahmen eines Online-Dienstes über die enorme Spendenbereitschaft innerhalb des Dorfes. „Der Spendenaufruf animierte insgesamt 61 Privatpersonen und 16 Unternehmen zu einer Spende. Die Gesamtsumme der Spenden beläuft sich auf insgesamt knapp 17.000€.“ Durch den Zuschuss der Hansestadt Uelzen und mithilfe des Erlöses aus dem Verkauf des alten MTW’s, hielten sich die Aufwendungen – die der Förderverein aus eigenen Mitteln tragen musste – deutlich in Grenzen.

Mit einer solch hohen Spendenbereitschaft hätte der Vorsitzende des Fördervereins nicht gerechnet. Umso größer ist die Freude über das neue Einsatzfahrzeug und über die freigewordenen finanziellen Mittel, die nun für weitere Investitionen – in die Förderung der Kinder- und Jugendarbeit, sowie in die Sicherheit und Ausstattung der aktiven Einsatzabteilung – genutzt werden können.

Im Namen der gesamten Ortsfeuerwehr möchten wir uns hiermit recht herzlich bei allen Personen und Unternehmen bedanken, die uns die Ersatzbeschaffung finanziell ermöglichten und uns bei dem Umbau des Fahrzeugs unterstützt haben.

MTW 15-17-21 (Ford Transit)

Max Schulz