Die Kommunikationsgruppe zu Gast in Kirchweyhe

Während unseres Gesamtwehrdienstes im März beschäftigten wir uns mit der Kommunikationsgruppe (KomGrp) der freiwilligen Feuerwehren der Hansestadt Uelzen. Der stellv. Gruppenführer Dennis Schulz und sein Kamerad Oliver Hahne besuchten uns mit dem – eigens für die KomGrp beschafften – ELW 1 (15-11-12). Momentan setzt sich die Gruppe aus 12 Mitgliedern aus verschiedenen Ortswehren zusammen, die sich neben Ihrem Dienst in den Wehren einmal im Monat zum ELW-Übungsdienst treffen. Die Hauptaufgabe der KomGrp liegt darin bei größeren Einsätzen den Einsatzleiter vor Ort zu unterstützen. Hierzu können unter anderem  folgende Tätigkeiten gehören:

– die Sicherstellung der Kommunikation an der Einsatzstelle (Melder, Funk), sowie zur Leitstelle
– die Dokumentation sämtlicher ein- und ausgehender Nachrichten, Meldungen und Befehle (Einsatztagebuch)
– das Einrichten und ggf. die Führung eines Bereitstellungsraumes,
– die Führung einer Lagekarte
– die Einweisung der nachrückenden Kräfte anhand der Lagekarte
– das regelmäßige Durchgeben der Einsatzlage an die Leitstelle
– Verbindung halten zu “EL DRK” , “EL Pol” und der Presse …
– Material, Verpflegung und andere Hilfsmittel organisieren.

Die KomGrp übernimmt jedoch nicht die Einsatzleitung. Diese verbleibt beim Einsatzleiter vor Ort. Das wichtigste Einsatzmittel ist der neue ELW 1 (Florian Uelzen 15-11-12). Es handelt sich dabei um einen Mercedes Benz Sprinter mit einer Leistung von 163 PS, einer Länge von 7,45 Metern und einem Gesamtgewicht von knapp 5 Tonnen. Zu den Ausstattungsmerkmalen zählen unter anderem:

– drei fest eingebaute Digitalfunkgeräte,
– zwei mobile Digitalfunkgeräte,
– zwei fest eingebaute Analogfunkgeräte,
– ein mobiles Analogfunkgerät,
– zwei vernetzte PC-Arbeitsplätze (inkl. Drucker),
– Telefon, Fax und Internet
– sowie einen mobilen Stromerzeuger und einem Vorzelt inkl. Sitzbank-Garnitur.

KomGrp ELW 1 (15-11-12)


Max Schulz