Gerätehaus / Wache Nord PDF Drucken E-Mail
Gerätehaus (Hufschmiedstraße)
1925 wurde von der Kirchweyher Feuerwehr das Spritzenhaus errichtet. In dem 1969 als Schulungsraum ausgebauten Anbau war über viele Jahre der örtliche Leichenwagen untergestellt. Der Raum diente zusätzlich der örtlichen Gendarmerie und der Gemeinde bis in die Nachkriegsjahre bei Bedarf auch zur nächtlichen Unterbringung von Herumtreibern und Asylanten. In dieser Zeit wurden sämtliche Dienste und Versammlungen in den beiden Gaststätten abgehalten.
In der Amtszeit vom Kameraden Herbert Kuhlmann fällt die Erweiterung unseres Schulungsraumes und Einrichtung von sanitären Anlagen.
Am 24. Oktober 1980 konnten wir mit allen freiwilligen Helfern ein zünftiges Richtfest feiern.

Im Frühjahr 1995 begann der Anbau der Fahrzeughalle (von der Stadt mit 150.000 DM kalkuliert).












Wache Nord (Im Habeck)
Die alte Schulbusgarage die bereits als Unterstand für das LF 8 diente, wurde durch einen Anbau im November 2003 vergrößert und fertiggestellt. Derzeit dient die Wache Nord als Unterstand für unser TSF und unseren MTW sowie dem Anhänger Oel.